Online Vortrag: Zukunft UV-Quecksilberdampflampen und Hartverchromung

Shutterstock

Stoffbeschränkungen und Stoffverbote betreffen auch Komponenten in Maschinen der Druck- und Papiertechnik

Das Online Event findet am 23.07. von 15:00 - 15:45 Uhr statt.

Der Vortrag informiert in kompakter Form über den Stand der Zulassungsanträge und Ausnahmeanträge für zwei Stoffe, für die es flächendeckend noch keine Alternativen gibt.

Der VDMA kümmert sich seit Jahren um die weitere Verfügbarkeit von Technologien, bei denen eingesetzte Stoffe einer Regulierung seitens der EU unterliegen und für die es heute noch keinen gleichwertigen Ersatz gibt.

Von besonderer Bedeutung sind für Maschinen der Druck- und Papiertechnik folgende Komponenten:

  • UV-Strahler auf Basis von Quecksilbermitteldruckdampflampen
  • hartverchromte Funktionsbauteile

Für eine Ausnahmeregelung von quecksilberhaltigen UV-Speziallampen hat der Fachverband mittlerweile zwei Anträge auf Verlängerung einer Ausnahme bei der EU-Kommission gestellt.

Beim Thema "hartverchromte Funktionsbauteile" hat sich der VDMA an Konsultationen zu Zulassungsanträgen für die Verchromung mit Chromtrioxid beteiligt und vor Kurzem auf eine zeitnahe Entscheidung bei der EU-Kommission gedrängt

Die Anträge seit Jahren bei der EU-Kommission anhängig. Dies führt im Markt natürlich zu Verunsicherung.

Diese Onlineveranstaltung gibt einen aktuellen Überblick zur Betroffenheit der Branche, zu Zeitfristen und zum aktuellen Stand der Antragsverfahren.

Bitte melden Sie sich hier an.