Sicherheitsanforderungen an Weiterverarbeitungsmaschinen

Shutterstock

Am 23.4.2020 hat das deutsche Normungsgremium NA 060-23-01 zu Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen die aktuellen Entwürfe der ISO 12643-3 und -4 zu Buchbinderei- und Papierverarbeitungsmaschinen besprochen.

Themen der Webkonferenz mit 15 Teilnehmern waren u.a. die sicherheitstechnischen Anforderungen an Pre-Feeder, Flachbettstanzautomaten sowie Magazinanleger.

Während der Webkonferenz wurden Kommentare erarbeitet, die zu den veröffentlichten Normenentwürfen von deutscher Seite eingereicht werden. Diese werden auf der internationalen Webkonferenz im Mai mit Vertretern der anderen Teilnehmerstaaten besprochen.

Vorgesehen sind die Veröffentlichungen als EN ISO Normen, die harmonisiert zur europäischen Maschinenrichtlinie sind.

Aus diesem Grund liegt das Augenmerk darauf, dass die Normenteile der ISO 12643 den hohen Anforderungen an harmonisierte Normen auf europäischer Ebene entsprechen.

Die Normen werden voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 veröffentlicht. Für die Gültigkeit der EN 1010-Reihe wird ein Übergangszeitraum vorgesehen. Für Sicherheitsnormen beträgt der Zeitraum für die Zurückziehung der ersetzten Normen standardmäßig 6 Monate. Ein Antrag auf Verlängerung dieser Frist wurde beim CEN gestellt, damit Maschinenhersteller bei Bau und Konstruktion ausreichend Zeit eingeräumt bekommen, die Maschinen entsprechend anzupassen. Bisher ist eine Gültigkeit der EN 1010-Reihe bis 1. März 2023 vorgesehen.

 

VDMA

ISO 12643