Auszubildende und Studierende mit Sternbergpreis ausgezeichnet

Heidelberger Druckmaschinen

Am Dienstag, den 16. April 2019 feierten 13 Sternbergpreisträger bei der Heidelberger Druckmaschinen AG ihren erfolgreichen Ausbildungs- bzw. Studienabschluss.

Neun ehemalige Azubis und Studierende des Standorts Wiesloch-Walldorf sowie drei aus Amstetten und einer aus Brandenburg wurden als Preisträger ausgewählt. Sie erhielten neben einer Urkunde einen Scheck in Höhe von je 900 Euro überreicht.

„Die Stiftung fördert begabte, lernwillige Auszubildende, Studenten und jüngere Mitarbeiter der Druck-und Papiertechnik, insbesondere des Druckmaschinenbaus“ so der Auszug aus der Satzung. Darüber hinaus findet Engagement weit über die Ausbildung hinaus besondere Berücksichtigung. Es geht um sehr viel mehr als „nur“ hervorragende Prüfungsleistungen. Die Auswahl der Preisträger aus der Vielzahl von Nominierungen aller Ausbildungsstandorte Deutschlands stellt die Leiter der Beruflichen Bildung und die Berufsbildverantwortlichen jedes Mal aufs Neue vor eine große Herausforderung.

In seiner Festansprache rief der Vorstandsvorsitzende die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu auf, offen und neugierig für neue Herausforderungen zu sein und mutig die Dinge anzugehen. „Wir brauchen Sie“ war die klare Botschaft Hundsdörfers am Ende seiner Rede.

 

Der Preis, der seit mehr als 25 Jahren jährlich verliehen wird, geht auf den Vorstandsvorsitzenden Dr. Ing. E.h. Hubert H. A. Sternberg der Heidelberger Druckmaschinen zurück und soll herausragende Leistungen von Auszubildenden und Studierenden in der Druck- und Papierbranche würdigen.

 

Foto von links: Christian Beck (Leiter Berufliche Bildung Techn. Berufe WW), Kevin Bergholz (Brandenb.), Rainer Hundsdörfer (Vorstandsvorsitzender), Lukas Kunkel (WW), Dieter Barth (Ausbildungsleiter Amst.), Kevin Rausch (WW), Rainer Schmidt (Ausbildungsleiter Brandenb.), Sebastian Rebstock (WW), Salih Sümer (WW), Maximilian Schnippering (WW), Daniel Werner (WW), Franziska Stammer (WW), Bastian Stellberger (WW), Gina Weickgenannt (WW), Andreas Blum (Leiter Berufliche Bildung Kaufm. & Studium WW), Melina Precht (Amst), Rainer Haus (Leiter Organisations- und Personalentwicklung), Philipp Köhler (Amst), Benjamin Freudigmann (Amst.)