Überarbeitung der Sicherheitsnormen zu Papiermaschinen

shutterstock_57829732

Anfang Juni 2018 trafen sich deutsche und österreichische Experten im VDMA, um Vorschläge zur Überarbeitung der EN 1034-Normen zu Sicherheitsanforderungen an Papiermaschinen zu erarbeiten.

Anfang Juni 2018 trafen sich deutsche und österreichische Experten im VDMA, um Vorschläge zur Überarbeitung der EN 1034-Normen zu Sicherheitsanforderungen an Papiermaschinen zu erarbeiten. An der Sitzung nahmen Experten der Maschinenhersteller, der Papierindustrie und der Berufsgenossenschaft teil. In einem ersten Schritt werden die EN 1034-1 zu Allgemeinen Anforderungen an Maschinen der Papierherstellung und die EN 1034-4 zu Stofflösern (Pulpern) überarbeitet. Die Inhalte werden an den Stand der Technik angepasst und insbesondere die Änderungen der Grundnormen berücksichtigt. 

Das europäische Normungsgremium trifft sich voraussichtlich im November 2018, um die vorgeschlagenen Änderungen zu besprechen. Die nächste Sitzung des deutschen Spiegelgremiums ist für Februar 2019 geplant.

Die Normenprojekte wurden Ende 2017 (EN 1034-1) bzw. im April 2018 (EN 1034-4) bei europäischen Normenkomitee CEN gestartet. Experten aus fünf Ländern arbeiten an den Projekten mit.

Die Veröffentlichung der Normenentwürfe ist für Herbst 2019 vorgesehen.

Vorgesehen zu Überarbeitung in den nächsten 3 Jahren sind auch:

EN 1034-3 zu Umrollern und Rollenschneidern

EN 1034-6 zu Kalandern

EN 1034-16 zu Papiermaschinen

EN 13023 zur Lärmmessung