„Forum Packmittel“ bündelt Verpackungs-Knowhow im VDMA

Shutterstock

Erfahrungen teilen. Technologien und Märkte gemeinsam beobachten. Knowhow bündeln. Dies sind die zentralen Anliegen des „Forum Packmittel“ im VDMA.

Mit dem Forum haben die drei Fachverbände Druck- und Papiertechnik, Kunststoff- und Gummimaschinen sowie Nahrungsmitte- und Verpackungsmaschinen im VDMA eine gemeinsame Plattform für Mitgliedsunternehmen, die bereits im Verpackungsmarkt aktiv sind oder Zugang zu diesem Wachstumsmarkt suchen.

Laut Prognosen wird die Verpackungsnachfrage bis 2022 stetig um 2,9 Prozent wachsen und 2022 980 Milliarde US-Dollar erreichen. Wichtige Treiber sind das weltweit steigende Bewusstsein für Hygiene, der dringende Bedarf an haltbaren Lebensmitteln und die zunehmende Konsumbereitschaft wachsender Mittelschichten in Schwellen- und Entwicklungsländern. Nicht zuletzt nutzen Markenhersteller verschiedenster Branchen edel anmutende oder auch besonders ökologische Verpackungen, um ihre Produkte in reifen Märkten vom Wettbewerb abzuheben. Schlüssel dazu sind innovative Maschinen und Anlagen, die Packmittel schnell, günstig und mit hoher Qualität in Form bringen, bedrucken und veredeln – ganz gleich ob diese aus Papier, Pappe, Kunststoff, Glas, aus Metall oder hybriden Werkstoffen bestehen.

Forum Packmittel bringt gesamte Verfahrenskette zusammen  
 
Das „Forum Packmittel“ dient den Mitgliedern der beteiligten Fachverbände als Plattform, die Technologien zur Herstellung, Beschriftung und Veredelung von Packmitteln, zum Abpacken, Abfüllen sowie zum Verpacken und Palettieren anbieten.

Neben dem direkten Erfahrungsaustausch gehört die Analyse von Technologie- und Wachstumstrends zu den Kernanliegen des Forums. Ergänzend zu den reinen Marktanalysen lädt das „Forum Packmittel“ regelmäßig Markenartikler und andere wichtige Akteure der Verpackungsbranche ein, um ihre Sicht auf die Zukunft der Packmittel zu erfahren.