ISTMA: Europäisches Werkzeugbau-Forum in Brüssel

VDMA

Rund 40 Teilnehmer aus Politik, Industrie, Wissenschaften und Verbänden trafen sich am 12. November 2019 in Brüssel, um über die Förderung des Werkzeugbaus auf Europäischer Ebene zu diskutieren.

Die Veranstaltungsserie European Tooling Forum adressiert die Bedeutung des Werkzeugbaus an die Entscheider in der europäischen Politik. Denn eine starke Werkzeugindustrie ist der Schlüssel zu einer wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Industrieproduktion und zu Lösungen für die großen Herausforderungen der Menschheit, wie z. B. saubere Umwelt, Lebensqualität, bezahlbare Gesundheit...

Der VDMA Werkzeugbau unterstützt die Bemühungen des Werkzeugbau-Weltverbands, den Werkzeugbau auch auf europäischer Ebene in Brüssel zu positionieren.

Programm

09:00 Registration of attendees

09:30 Official opening and welcome addresses
Joaquim Menezes - ISTMA Europe President

09:45 Tooling: Key element to European Industrial competitiveness
Fausto Romagnani - UCISAP, Former ISTMA World President

10:15 Tooling 2030: Strategic Roadmap for Industry
Moritz Wollbrink - European Tooling Platform

11:00 Tooling Industry: European Commission vision
Peter Dröll - Director Prosperity, DG Research and Innovation
Jurgen Tiedje - Head of Unit Advance Manufacturing Systems, DG Research and Innovation
Felicia Stoica - Deputy Head of Unit, DG Internal Market Industry, Entrepeneurship and SME

11:45 Closing Session
Bob Williamson - ISTMA World President
Joaquim Menezes - ISTMA Europe President

12:00 Networking

The European Tooling Industry plays a strategic role in the rejuvenation development and sustainability of the European industrial activity and economy. Tooling is an enabling Industry considering its global impacts being demonstrator for the Advanced Manufacturing.

Downloads